Der Bienenstock


Darf ich Ihnen, als Vertreterin der europäischen Honigbiene (Apis mellifera) einen Einblick in das Leben und Arbeiten in unserem Volk geben. "Fliegen Sie mit!" Wir, die europäischen Honigbienen (Apis mellifera) leben in einem Staat, der im Sommer aus über 60.000 Individuen bestehen kann. Die meiste Zeit des Jahres besteht unser Bienenvolk nur aus weiblichen Bienen: aus der Königin und den Arbeiterinnen, die Honig sammeln, die Larven aufziehen und den Stock verteidigen. Im Sommer ziehen wir auch männliche Bienen (Drohnen) auf. Unser Imker bezeichnet uns auch oft als BIEN. Warum? Weil er uns als einen Organismus sieht. Wir legen z. B. Vorräte an. Man bedenke, dass meine Kolleginnen, die im Sommer Honig einlagern, vor dem Winter sterben werden. Wir betreiben eine gezielte Vorratswirtschaft für ihre Schwestern der kommenden Generation. Die Körpertemperatur der einzelnen Biene kann schwanken, aber der Bien hält in seinem Inneren, dem Brutnest, seine Körpertemperatur sehr genau bei 35 °C und eine relative Luftfeuchte von 40 %.

Unser Zuhause ist eine Holzkiste mit Rähmchen, wo wir aus Wachs (das wir aus Wachsdrüsen schwitzen) unsere Waben bauen. Dort lagern wir alles ein was wir brauchen, also den Honig, Pollen und auch die Kinderstube befindet sich darin.

Auch muss ich meine Kolleginnen sehr loben, denn ca.80% aller Pflanzen sind auf eine Bestäubung von uns angewiesen.